Standard

Hochverfügbarkeit (High Availability) ist das Schlagwort. Hat die Serverhardware einen Defekt, starten die virtuellen Maschinen automatisch auf einem anderen System. Die Downzeit beträgt nur solange, wie der Server für das Aufstarten benötigt.

Updates der physischen Server können ohne einen Offlinebetrieb der virtuellen Server durchgeführt werden.

vmware_standard

Welche Hardware wird benötigt?

Was wäre zusätzlich empfehlenswert?

Die Umgebung besitzt jetzt die Möglichkeit der Hochverfügbarkeit der Server. Darum sollte man auch das Backup der virtuellen Maschinen ohne Herunterfahren bewerkstelligen können. Mittels einer zusätzlichen Software ist dies möglich.

Was geschieht bei einem Serverausfall?

Wenn der physische Server ausfällt, sind auch die virtuellen Maschinen, welche sich auf dem Server befinden, offline. Die virtuellen Maschinen sind jedoch auf dem zentralen Speicher abgelegt. Die virtuellen Maschinen werden Dank der Hochverfügbarkeit automatisch auf dem zweiten physichen Server (Host) gestartet. Die Ausfallzeit beträgt nur so lange, wie die VM's für den Start des Betriebsystems benötigen.

 

VMware Angebot

Wenn Sie nicht mehr als drei physische Server geplant haben, gibt es von VMware noch ein günstiges Angebot. Mit und ohne High Availability Funktion.

Mehr Informationen erhalten Sie auf Anfrage.